About

Bio + CV

Sibylle Ciarloni - Writer Artist Curator

Literaturprodukte und Lesungen, Video Arbeiten, Hörproduktionen und Relational Art / Gemeinschaftsprojekte... literature productions and readings, video works, audio productions and relational art / community projects.

 

ENGLISH VERSION

Sibylle Ciarloni deals with long-term, practice-based speculative thinking. She is interested in transformation exercises, especially in the movements of escape and/or adaptation, by working with different media and research techniques in her studio based on the Adriatic coast in Italy. There, she co-founded a cultural association to insist on a borderless sharing of working knowledge with artists, writers and researchers. Her tools are listening, reading, observing, language, extrapolation and repetition. Currently, she is developing a residency platform based on dialogical art practices.

Recent productions include Monolog einer Zimmerpflanze (Monologue of a Houseplant) and the audio-visual works Something Reminds Me of Something and How to Draw Yourself as a Fish. She collaborates with Rahel Kraft (Something Reminds Me of Something) by dedicating research and reflection to precarious ecosystem situations. 

She started to work as a writer in 2002, producing the literature, music, and sound art mix radio show Auf hoher See (On High Seas) for a community radio between 2003 and 2007. Later, she published some short stories (Bernstein und Valencia) and the photo essay Strandläufer lungomare. Other publications in anthologies, u.a. entwürfe. Readings in Switzerland, Germany, and Italy. Between 2007 and 2010, Sibylle Ciarloni runs Salon Billa in Baden, Switzerland (Art Space, Bookshop). 

 

DEUTSCHE VERSION

Sibylle Ciarloni beschäftigt sich mit langfristigem, praxisbezogenem spekulativem Denken. Sie interessiert sich für Transformationsübungen, insbesondere für Flucht- und/oder Anpassungsbewegungen. Sie arbeitet mit verschiedenen Medien und Forschungstechniken in ihrem Atelier an der italienischen Adriaküste. Dort ist sie Mitbegründerin eines Kulturvereins, der sich für einen grenzenlosen Austausch von Praxiswissen mit Künstlerinnen, Schriftstellerinnen und Forscher*innen einsetzt. Ihre Werkzeuge sind Zuhören, Lesen, Beobachten, Sprache, Extrapolation und Wiederholung. Zurzeit entwickelt sie eine Residenzplattform, die mit dialogischen Kunstpraktiken arbeitet. 

Zu ihren jüngsten Produktionen gehören Monolog einer Zimmerpflanze und die audio-visuellen Arbeiten Something Reminds Me of Something und How to Draw Yourself as a Fish. Sie arbeitet mit Rahel Kraft (Something Reminds me of Something) zusammen und widmet sich der Erforschung und Reflexion prekärer Situationen in Ökosystemen.

2002 begann sie als Autorin zu arbeiten und produzierte zwischen 2003 und 2007 die Literatur-, Musik- und Sound-Art-Mix-Radiosendung Auf hoher See für ein Gemeinschaftsradio. Später veröffentlichte sie einige ihrer Kurzgeschichten (Bernstein und Valencia) und den Fotoessay Strandläufer lungomare. Weitere Veröffentlichungen in Anthologien, u.a. entwürfe. Lesungen in der Schweiz, Deutschland, Italien. Zwischen 2007 und 2010 leitete Sibylle Ciarloni den Salon Billa in Baden, Schweiz (Kunstraum, Buchhandlung).

 

Main Productions + Publications

2024-2026 ResidenzaLAB - collaborative artistic research station on dialogical practices. connecting, thinking, collaborating, listening, documenting. Costa Adriatica San Costanzo, Marotta-Mondolfo, Fano - Pesaro 2024 Capitale Italiana della Cultura.

2023 Screening Something Reminds Me of Something. Video Installation, Soundwalk and Conversation Piece, in collaboration with Rahel Kraft, Willimann/Arai, Diana Soldo and bagno popolare in Baden Switzerland. November 2023.

2023 Strandläufer, lungomare auf Nachttisch im Hotel Anderswo im Zimmermannhaus Brugg. Ausstellung u.a. von Silja Dietiker. November, Dezember 2023.

2023 Associazione Annex Cultura - established and registered in Italy to develop Community Projects, Arte Relazionale, Open Source, Residency + Laboratory.

2023 Geschichten für Verliebte. Anthologie mit meiner Short Story Olga. Ausgewählt von Alex Capus und Thomas Knapp. ISBN 978-3-907334-12-6

2020 – 2022 - How To Draw Yourself As A fish – Short Art Movie 8’13“ Lundäng Film Festival SWE, Big Sur Film Festival California USA, Byron Bay Underground Film Festival AUS, Vancouver Independent Filmfestival CAN + Manual Zine in German, English, Italiano.

2007 – ongoing today - Readings in Germany, Switzerland, Italy. 2021/2022 in Berlin, Zürich, Basel mit Monolog einer Zimmerpflanze, 2023 in Brüsenhagen mit Bernstein und Valencia.

2017 – today - Acapulpo – Edition for Subject and Phenomenon independent production label

2015 – 2017 Weltatlas. Ein verlorener Gedanke. Live Reading + Video. Collaboration with Silja Dietiker Video.

2011 – today - Sound Art Pieces like Container (Radio Essay 2011), Seaside Soundmap (community sound collage 2017)

2007 – today - Collaborations and performances with artists like Rahel Kraft, Silja Dietiker, Manja Präkels, Zuzanna Skiba, Bettina Diel, Beate Frommelt, Martin Lorenz, Ilona Kannewurf, Matthias Weidmann, Tomoko Hojo, Milenko Lazic, Ivan Mangia, Petra Ronner. Spaces and festivals like Kunsthaus Zürich, Taktung, Tart Galerie, Herbert Baden, Brotfabrik Berlin, Bar Babette Berlin.

2018 Bernstein und Valencia Knapp Verlag Olten – short stories, ISBN 978-3-906311-44-9. (german)

2017 Strandläufer, lungomare. Foto Essay. ISBN 978-3-906325-26-2. (german, italian).

2010 - CD Todesarten - Stories about Life and Death and das Dazwischen Zusammenarbeit mit Ivan Mangia.

2009-2015 Co-Editor dunque – 4 zines (selfpublished, german - collaboration with Beat Roth.)

2007-2010 Curator and owner of Salon Billa. multifunctional independent space and library for literature and art experiments, exhibitions, concerts.

2003-2008 Auf hoher See – (on high seas, in alto mare) radio mag with readings, music, sound art. Kanal K Aarau.

 

Print/Web + Radio + TV

Contributions in books: Julian Salinas, Wo ist Martha? Merian Verlag Basel. Frank Worbs, Schlaflos brennen die Wörter, Texte zur Reformation, Theologischer Verlag Zürich. Roland und Christian Wittwer, Love is – Das Buch der Liebe. The Book of Love, Zürich. Alex Capus und Thomas Knapp (Hrsg.) - short story Olga in Gutenachtgeschichten für Verliebte, Olten.

… in anthologies and lit mags: like entwürfe Bern, mosaik Salzburg, Junge Akademie Berlin, Treibstoff Luzern, in perspektive Zürich, on tell review, on wertschrift net and on twitter once a day 2017 – alternative memory days (cooperation with Joanna Lisiak).

Radio Works: Features (about different gender topics) and Talks with authors, directors, illegal refugees, prisoners on Kanal K Gemeinschaftsradio, Aarau.

Writings in Magazines/Web: Aaku – Aargauer Kulturmagazin (Forecasts on cultural events). mosaik – Zeitschrift für Literatur und Kultur Salzburg (Interviews). manuell Lenzburg – (Portraits about Kazu Huggler, Leonardo Magatti, others). massiv Magazin St. Gallen (Book Reviews, Interviews, Essays). fashionweb and bluewin: Short Cuts about fashion and society.

TV: Producer of a TV mag targeted at and made by young people. 1999/2000. Collaboration with Johannes Sieber, Bruno Kocher, Marc Krebs and a group of freelancers practicing TV for the first time. Published by Star Tv Switzerland. All episodes archived by Schweizerisches Sozialarchiv Zürich.

 

Residencies, Nominees

2024 - forecast - Residency @ LIFF Lundäng SWE in July 2024

2018 Residency Zentrum für Gegenwartskunst NAIRS Scuol Switzerland.

2014 Nominee by lit mag „entwürfe“ with the poem In Möbelhäusern. A Trilogy about Javier Bardem, Sharon Stone und David Bowie.

2011 Residency Berlin sponsored by Kuratorium Canton of Aargau Switzerland.

2007 Hörspielwerkstatt Berlin and Rheinsberg invited by the Autorinnenvereinigung e.V., J. Monika Walther.

 

simoultaneously

Since 1997. Creating media, thinking concepts, doing project management, writing texts. Editing + post editing, Newsletters, Translations for companies and agencies. 2021 Writing Workshop for students at Hyperwerk Basel.

 

Education

2022/2023 Advanced Studies on curating @ Fondazione Modena Arti Visive, Scuola Alta Formazione. Ocean Uni TBA21 Academy Venice (Spring 2022). Start writing Fiction, Open University (2021). Poesietherapie/Creative Writing at iek Berlin (2020). Screenwriting, University of East Anglia (2019). Before: Lifeguard Pool Brevets SLRG. Workshop for Authors at Theater Basel with Thomas Freyer, Author, Berlin. Guest Student Philosophy Lectures and Seminars ETH Zürich (Michael Hampe) and University of Basel (Olga Rubitschon und Byung-Chul Han). Pronunciation for Speakers/Narrators lessons with Irmela Beyer, ZHdK Hochschule der Künste, Zürich. Advanced Studies in Reportage/Feature (MAZ Medienausbildungszentrum Luzern). Advanced Studies in Languages German (Zürich), Italian (Perugia) and English (London). Higher professional certificate (Switzerland) in Marketing and Communication. Professional diploma in Public Administration at Bezirksgericht Lenzburg, Switzerland.

 

Languages

German, English, Italian

 

Member

Ocean Community Venice, Long Now Foundation San Francisco, USA.

 

 


Agenda

HOME-MENU

#poesiadiffusa

poesia diffusa è il nome di un progetto che sto curando nel comune dove ora vivo. Si tratta di connessione, di scambio e la cura dell‘immaginario. Le persone che vivono a San Costanzo e quelle che leggono questo blog possono inviarmi una poesia importante nella propria lingua. La metto su un foglio A4, la personalizzo con il nome dell'autrice/autore e della donatrice/ del donatore. Poi la appendo nella sala d'attesa del medico, nel negozio di Ivana, alle fermate degli autobus… Condividi una poesia? Può essere anche una parte di una canzone, un estratto da un testo. Invia il tuo contributo a desk @ annexc.net entro il 29 febbraio 2024. Sarò molto felice! Il progetto fa parte del calendario di Pesaro 2024 (Capitale Italiana della Cultura). La città di Pesaro coinvolgerà ogni singolo comune della provincia per una settimana. San Costanzo dal 18 al 24 marzo 2024.

poesia diffusa is the name of a project I'm organising in the community where I now live. It's about exchange and caring about imagination. People living in San Costanzo and those who read this blog can send me their favourite poem in the original language. I design it on an A4 sheet and personalise it with the name of the author and the donor. Then I hang it up in the waiting room at the doctor's, Ivana's shop, bus stops… Will you share your poem with us? It can also be a verse or a text excerpt. Please send your contribution to desk @ annexc.net by 29 February 2024. I will be happy about your contribution! The project is part of the Pesaro 2024 (Italian Capital of Culture) calendar. The city of Pesaro will involve every municipality in the province for one week, San Costanzo, from 18 to 24 March 2024.

poesia diffusa heißt ein Projekt, das ich in der Gemeinde, wo ich jetzt lebe, kuratiere. Dabei geht es um Austausch, Vermischung und die Pflege der Vorstellungswelt. Menschen, die in San Costanzo leben und jene, die diesen Blog lesen, können mir ihr liebstes Gedicht in ihrer Sprache zusenden. Ich gestalte es auf einem A4, statte es aus mit Namen der Autorin/des Autors und der Spenderin/des Spenders und hänge es ins Wartezimmer beim Arzt, bei Ivana in den Laden, an die Bushaltestellen… Bekomme ich auch dein Gedicht? Es darf auch eine Strophe sein, ein Textauszug. Bitte sende mir deinen Beitrag bis am 29. Februar 2024 an desk @ annexc.net. Ich werde mich sehr freuen! Das Projekt ist Teil des Kalenders von Pesaro 2024 (Kulturhauptstadt Italien). Die Stadt Pesaro wird jede einzelne Gemeinde der Provinz eine Woche lang extra in den Rummel miteinbeziehen, San Costanzo vom 18. bis zum 24. März 2024.

Picture by Sibylle Ciarloni


55

Ich suche noch vierundvierzig von fünfundfünfzig Mäzeninnen und Mäzene, mit denen ich mich drei Jahre lang für ein Projekt verbinden kann. Das Projekt heisst ResidenzaLAB und ist zugleich Forschungsstation und Publikationslabor[1]. Die temporäre Struktur befasst sich mit Dialogpraktiken. ResidenzaLAB wird interkulturell organisiert. Im Zentrum steht die Frage: Wie verbinden wir verschiedene Realitäten in einem konstruktiven Dialog?

Zur Inspiration stellen wir beispielsweise die Frage: Können wir von Pflanzengesellschaften lernen? 

ResidenzaLAB lädt Menschen aus der Region von San Costanzo/Fano/Marotta-Mondolfo ein, gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern aus Italien, der Schweiz und Europa, Dialogpraktiken zu erfinden und auszuprobieren. Ich organisiere diese vielschichtige Arbeitsgruppe und wir dokumentieren unsere Arbeit, abwechselnd als teilnehmende Beobachterinnen und Beobachter. Wir treffen uns dreimal in drei Jahren für zehn Tage jeweils im September 2024, 2025 und 2026 und einige Male online übers Jahr verteilt. In unserer Arbeitszeit entwickeln wir eine mehrsprachige Publikation und eine Open Source mit ungewöhnlichen Dialogpraktiken. Ein Einsternhotel[2] an der Küste wird die Künstlerinnen und Künstler während ihres ersten Aufenthalts beherbergen. Die Arbeitsgruppe wird dort und in der Region poetische Spuren hinterlassen.

Kannst du dir vorstellen, die Initiative drei Mal mit einem jährlichen Betrag zu unterstützen? Oder mit einem einmaligen Beitrag? Oder kannst du dir sogar vorstellen, uns mit einem sehr grossen Betrag[3] eine einmalige Anschubfinanzierung zu gewähren? Oder bist du an einer Zusammenarbeit in anderer Form interessiert?

Wenn du Einblick in Budgetierung[4] und Konzeption haben möchtest, so schicke ich dir gerne die Daten. Die Finanzierung des Projekts soll auf drei Säulen stehen: Privatpersonen, Förderung und Firmenstiftungen.

 

Ich würde mich sehr freuen, dich als Teil meines Vorhabens zu wissen! Als Dankeschön haben wir folgende Aufmerksamkeiten vorgesehen:

Alle Mäzeninnen und Mäzene bekommen den Link zur Open Source (ab 2025) und sogleich die wordsoundsRLAB24 Playlist mit von mir persönlich ausgesuchten Stücken. Die Playlist wird jedes Jahr erneuert und ich schicke sie dir als Link (von Spotify).

Ab 80 Euro[5] bekommst Du zudem eine poetische Spur aus der Residenza 2024 (work on paper, signiert) und

ab 200 Euro bekommst du zusätzlich ein Glas eingekochte Tomaten aus dem Annex Cultura Sommer Pomodori Workshop in San Costanzo 2024 und die Publikation (anfangs 2027).

Ab 600 Euro wirst du jeweils im September von der Arbeitsgruppe eingeladen, lernst bei einem gemeinsamen Abendessen Künstlerinnen, Künstler und Team kennen… und wirst von ganz nah erfahren wie die Arbeit vorangeht. Zudem bekommst du die Collector’s Box, ausgestattet mit poetischen Spuren (works on paper) von den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern, Notizen und objets trouvés.

Falls du in einer anderen Form mit uns zusammenarbeiten willst, dann schreibe mir bitte oder wir hören uns.

 

Warum das alles. Wir verbinden Menschen unterschiedlicher Realitäten und laden sie zum Austausch ein. Dialogische Kunstprojekte[6] basieren auf Zuhören und Zusammenarbeit. Das Kollektiv schafft diese Werke als Erfahrungen und wir dokumentieren sie in Bild und Wort, so dass sie in drei Sprachen übersetzt als best practices via open source und via Publikation für viele imitierbar sind oder zumindest inspirierend wirken. Ich meine, der Dialog steht am Anfang des Miteinander-in-der-Welt-seins. Das ist die eigentliche Politik, die wir pflegen können. Relational Art ist das Werkzeug, mit dem ich in ResidenzaLAB dafür arbeiten will.

 

Du kannst ResidenzaLAB via TWINT 079 220 10 12[7], falls du in der Schweiz lebst und twinten kannst oder mit einem

Beitrag an das Vereinskonto IBAN IT 08L06 23068 55000 00152 81614[8] unterstützen.

 

Die Publikation mit den ungewöhnlichen Dialogpraktiken soll 2027 erscheinen. Die ersten Kalkulationen und Gespräche dazu werden im April 2024[9] stattfinden. Klar ist: Wenn ich mehr Beiträge als vom Budget vorgesehen bekomme, fliesst alles Geld in dieses mehrschichtige Projekt und dessen Arbeit als Forschungsstation und Publikationslabor[10].

Bei Fragen fragen: 0039 366 111 4056 oder per Mail an box@sibylleciarloni.com. Ich würde mich sehr freuen über deinen Beitrag und bedanke mich von Herzen, auch im Namen unseres Teams, für alle kleinen und grossen Beträge.

 

Sibylle Ciarloni
updated anfangs Februar 2024

 

[1] ResidenzaLAB wird herausgegeben von Annex Cultura, ein Non Profit Kulturverein in San Costanzo, den wir 2023 für das Projekt gegründet haben und der über die Ländergrenzen hinweg tätig ist. Derzeit sind wir ein kleines Team, bestehend aus freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit welchem ich Kommunikation und Themen für ResidenzaLAB erarbeite.

[2] Hotel Internazionale Torrette di Fano

[3] 2'000 EURO/CHF zum Beispiel

[4] Damit du dir von den Kosten ein Bild machen kannst, füge ich hier einige budgetierte Beträge ein, die ich für die Künstlerinnen und Künstler vorgesehen habe. 600 Euro Honorar jedes Jahr für die Zusammenarbeit während der Residenza Zeit, 200 Euro Reisepauschale an eine umweltverträgliche Reise, 80 Euro Velo-Ausleihe, 60 Euro pro Tag Hotel und Frühstück. 20 Euro pro Tag Verpflegung.

[5] EURO oder CHF - pro Jahr oder einmalig

[6] auch bekannt als: sozial engagierte Kunst, arte relazionale: von Beispielen erzähle ich gerne, wenn du mich fragst.

[7] verbunden mit meinem Konto in der Schweiz. Du bekommst eine Quittung per Mail.

[8] Konto Annex Cultura c/o Crédit Agricole, San Costanzo PU (Italien). Du bekommst eine Quittung per Mail.

[9] vom 15.-21. April bin ich in der Schweiz. Dann können wir uns treffen, um Fragen zu besprechen.

[10] Kooperationen, Patronate: Die Gemeinde San Costanzo hat ResidenzaLAB in seine Liste der förderungswürdigen Kulturprojekte aufgenommen. ResidenzaLAB steht auch unter der Schirmherrschaft von Pesaro 2024 Kulturhauptstadt Italiens. Die Anfragen in Fano und Marotta-Mondolfo sind noch hängig. Zudem: Fotografie und alle ihre erweiterten Formen stehen im Focus von Centrale Festival in Fano und Milano. Mit den beiden Festival Kuratoren sind wir in Kontakt für eine Zusammenarbeit anfangs Juni 2024. Centrale Festival hat seinen Namen von der Bar Centrale in Fano, die du vielleicht auch schon kennst, wenn du einmal hier bei uns zu Besuch warst.

 

english + italiano will follow

 


ResidenzaLAB


(ResidenzaLAB hommage to Nairs Residency Sibylle Ciarloni Winter 2018)

Wir suchen Mäzeninnen und Mäzene, damit wir im September 2024 mit der ersten Edition von ResidenzaLAB starten können! We are searching for donations to start in September 2024! Stiamo cercando donazioni per aprire la prima edizione a Settembre 2024!

*

How do we connect different realities and create constructive dialogue? Come connettere realtà diverse e creare un dialogo costruttivo? Wie verbinden wir verschiedene Realitäten miteinander, um einen konstruktiven Dialog zu eröffnen und kooperatives Denken zu entwickeln?

Wir fragen / we ask / ci chiediamo:
How do humanimals learn from plant societies? Come possono animali umani imparare dalle società delle piante? Wie lernen Menschen von Pflanzengesellschaften?

*

Ich baue derzeit zusammen mit einem kleinen Team eine Forschungsstation und ein Publikationslabor, lade Künstler*innen verschiedener Disziplinen ein, um über Dialogpraktiken nachzudenken, sie auszuprobieren und sie schließlich in einer Dokumentation im Web und auf Papier zugänglich zu machen.

Together with a small team, I am building a research station with a publishing laboratory, inviting artists of different disciplines to think about dialogue practices, try them out, and make them accessible online and in a book.

Sto creando una stazione di ricerca con un laboratorio di pubblicazione, invitando artiste e artisti di tutte le discipline a creare delle pratiche di dialogo, a sperimentarle e infine a renderle accessibili in una documentazione su web e su carta.

*

Wir suchen 55 Mäzeninnen und Mäzene. Bist du eine/einer von ihnen? Stand Ende Januar: 11 Menschen haben sich mit einem Beitrag engagiert. Vielen herzlichen Dank! Jetzt suchen wir also noch 44 Mäzeninnen und Mäzene.

We are searching for 55 supporters. Are you one of them? As of the end of January 11 people have made a contribution. Thank you so much! So now we are looking for 44 more supporters.

Sarai una/uno di loro? Diventa una/uno dei 55 supporters che stiamo cercando.  Fino alla fine di gennaio, 11 persone hanno dato il loro contributo. Grazie mille! Siamo ancora alla ricerca di altre 44 persone che credono in questo progetto.

*

Residenzalab = research station and publication laboratory

Curator: Sibylle Ciarloni

Open Call for Artists: March/April 2024

Open Call for interested collaborators from the area San Costanzo, Marotta-Mondolfo, Fano: May/June 2024

Web: Residenzalab.net

Instagram: @residenzalab_annexc

SCHEDULE

Financing Period :
We are searching different partners to collaborate: Institutions, Private Persons and Enterprises.

Working, Meeting, Practicing, Documenting :
September 2024, September 2025, September 2026

Winter 2026/2027 :
Publishing online and print with best and unusual dialogue practices!



Newsletter

Newsletter sign-up

Danke für Ihr Interesse an meinen Aktualitäten.

Thanks for your interest in my latest items.

Was, wann, wo, warum?

What, when, where, why?

Contact

Sibylle Ciarloni, Writer Artist Curator

Studio : anfragen @ sibylleciarloni.com

based in San Costanzo Marche Italy
working in German, English and Italian

 

Co-Founder of Associazione Annex Cultura


Impressum

Die Website dient der Veröffentlichung von Essays, Blogs und der Ankündigung von Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Schaffen der Autorin, Künstlerin und Kuratorin Sibylle Ciarloni.

Haftungsausschluss
Haftungsansprüche für Schäden materieller oder immaterieller Art, die aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der hier veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen. Sibylle Ciarloni behält es sich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Jegliche Verantwortung für andere Inhalte oder Hinweise in den sozialen Medien wird abgelehnt.

Urheberrechte
Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören ausschließlich Sibylle Ciarloni oder den ausdrücklich genannten Rechte-Inhaber. Vor einer Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Rechte-Inhaber einzuholen.

Datenschutz
Gestützt auf die gängige Rechtsprechung hat jede Person Anspruch auf den Schutz der Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Sibylle Ciarloni hält diese Bestimmungen ein. Persönliche Daten werden vertraulich behandelt und weder an Dritte verkauft noch weitergegeben. In der Kartei werden Name und Mail-Adresse von Newsletter-Interessenten gespeichert. Ein Abonnement kann jederzeit gelöscht werden. Bei einer Bestellung wird die Rechnungsadresse lokal in der Bestell-Verwaltung von Sibylle Ciarloni gespeichert. Bei einer Bestellung mit PayPal oder Kreditkarte, wird die Zahlungsabwicklung von PayPal außerhalb des Wirkungsbereichs von Sibylle Ciarloni bemüht, sie selbst behält die Daten so lange, bis die Bestellung abgewickelt ist. In enger Zusammenarbeit mit Hosting-Partner und Web-Agentur bemüht Sibylle Ciarloni sich, die Website zu jeder Zeit sicher zu führen und zu verwalten.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf der Seite sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo. Wenn Sie einen Inhalt der Seite empfehlen und teilen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse diese Seite besucht haben. Dadurch kann Facebook den Besuch dieser Seite Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Sibylle Ciarloni erhält keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy/

Quellen
Dieses Impressum wurde mit dem Impressum-Generator der Firma Brunner AG, Druck und Medien, in Kriens/Schweiz erstellt. Die Brunner AG übernimmt keine Haftung. Sibylle Ciarloni hat das Impressum auf diese Website angepasst. Bei Unklarheiten können Sie sich direkt an sie wenden.

Der Inhalt dieser Website verantwortet Sibylle Ciarloni. Die Website wird gehostet von der Firma NetZone AG in Schöftland, Schweiz.

 

English Version (with the help of Google Translator, please ask if anything is not clear)

This website serves the publication of essays, blogs and the announcement of events in connection with the work of writer, artist and curator Sibylle Ciarloni.

Disclaimer of liability
Liability claims for material or immaterial damage arising from accessing, using or not using the information published here, from misuse of the connection or from technical malfunctions are excluded. Sibylle Ciarloni reserves the right to change, add to, or delete parts of the pages or the entire offer or to temporarily or permanently cease publication without prior notice. We accept no responsibility for other content or information on social media.

Copyrights
The copyrights and all other rights to content, images, photos or other files on the website belong exclusively to Sibylle Ciarloni or the expressly named rights holder. The written consent of the rights holder must be obtained before reproducing any elements.

Data protection
Based on current case law, every person has the right to privacy protection and protection from misuse of their personal data. Sibylle Ciarloni complies with these regulations. Personal data are treated confidentially and neither sold nor passed on to third parties. The name and email address of those interested in the newsletter are stored in the card index. A subscription can be canceled at any time. When placing an order, the billing address is saved locally in Sibylle Ciarloni’s order management. When ordering with PayPal or credit card, the payment processing by PayPal is done outside the sphere of activity of Sibylle Ciarloni, she herself retains the data until the order is processed. In close cooperation with hosting partner and web agency, Sibylle Ciarloni tries to keep the website safe and secure at all times.

Data protection declaration for the use of Facebook plugins (like button)
Plugins from the social network Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA are integrated on the site. You can recognize the Facebook plugins by the Facebook logo. If you recommend and share content on the page, a direct connection is established between your browser and the Facebook server via the plug-in. Facebook receives the information that you have visited this page with your IP address. This enables Facebook to assign your visit to this page to your user account. Sibylle Ciarloni has no knowledge of the content of the transmitted data or their use by Facebook. You can find more information on this in Facebook's data protection declaration at https://www.facebook.com/about/privacy/

Sources
This imprint was created with the imprint generator of Brunner AG, Druck und Medien, in Kriens / Switzerland. Brunner AG assumes no liability. Sibylle Ciarloni has adapted the imprint to this website. If you have any questions, you can contact her directly.

Sibylle Ciarloni is responsible for the content of this website. The website is hosted by NetZone AG in Schöftland, Switzerland.