ABOUT

Sibylle Ciarloni macht zeitgenössische Literatur, Experimente, Hörproduktionen, Lesungen… contemporary literature, experimental works, audio productions, readings.

 

 

Artist and writer Sibylle Ciarloni deals with the voice of things and their impact on the human condition. She is interested in transformation exercises, especially the movements of escape and/or adaptation.

In my work I connect meaning, history and dream in a third mind room where new ideas can live for a while in peace before I connect them to the world I live in.

Sibylle Ciarloni works with different media and research techniques in her studio based on the Adriatic coast in Italy. In Berlin she shares a working space with other artists.

Her tools are listening, observing, language, extrapolation and repetition. Recent productions include the spoken word work Monolog einer Zimmerpflanze (Monologue of a Houseplant) and the audio-visual work How to Draw Yourself as a Fish. The artist attracted first attention in 2003 with the radio magazine Auf hoher See (On High Seas). She published the short stories Bernstein und Valencia and the photo essay Strandläufer lungomare. Readings in Switzerland, Germany, Italy followed.

2007-2010 Sibylle Ciarloni run Salon Billa in Baden, Switzerland (Art Space, Bookshop).

 

 

Die Künstlerin und Schriftstellerin Sibylle Ciarloni befasst sich mit der Stimme von Dingen. Besonders für jene, die die menschliche Existenz verunsichern. Sie interessiert sich für Transformationsübungen, vor allem für die Bewegungen der Flucht und/oder Anpassung.

In meiner Arbeit verbinde ich Bedeutung, Geschichte und Traum in einem dritten Gedankenraum. Dort leben die neuen Ideen eine Weile in Ruhe, bevor ich sie mit der Welt verbinde, in der ich lebe.

Sibylle Ciarloni arbeitet mit verschiedenen Medien und Forschungstechniken in ihrem Studio an der italienischen Adriaküste. In Berlin teilt sie sich einen Arbeitsraum mit anderen Künstlerinnen und Künstlern.

Ihre Werkzeuge sind Zuhören, Beobachten, Sprache, Extrapolation und Wiederholung. Zu ihren jüngsten Produktionen gehören die Spoken-Word-Arbeit Monolog einer Zimmerpflanze und die audio-visuelle Arbeit How to Draw Yourself as a Fish. Erste Aufmerksamkeit erregte die Künstlerin im Jahr 2003 mit dem Radiomagazin Auf hoher See. Sie veröffentlichte den Erzählband Bernstein und Valencia und den Fotoessay Strandläufer lungomare. Es folgten Lesungen in der Schweiz, Deutschland, Italien.

2007-2010 leitete Sibylle Ciarloni den Salon Billa in Baden, Schweiz (Kunstraum, Buchhandlung).

 

working on aktuelle Arbeiten

– One night with the dog outside (Audio Play)

– Research Works, Collaborations

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sibylle Ciarloni 2020