Performance mit „stand an der Küste“ bei Zuzanna Skiba Berlin

"Es war ein schönes Gefühl, sagte sie. Ein schönes Gefühl." (Aus dem Text.)

Im Studio von Zuzanna Skiba stieg ich am 4. November 2017 um 18.30 Uhr auf einen Worthaufen und las ihn dann so konzentriert wie schön hinunter. Das dauerte alles nur ein paar Minuten. Und ich summte zunächst bloß, zwischen den Worten, und sang dann doch ein halbes Lied. 

Atelieretage AR_29, Raum 586, Zuzanna Skiba, in Alt Reinickendorf 28-29, Berlin. Künstler und Gastkünstler zeigten an zwei Tagen ihre Werke. In der Umarmung all der Werke war ich sozusagen die Lebendigskulptur mit Sprechgesang.